kfd – Es ist fünf nach zwölf für unsere Kirche

Nach dem Missbrauchsskandal, der mangelhaften Aufarbeitungspraxis und der fehlenden Reformbereitschaft ist die Zeit überreif für eine Erneuerung.
Und es ist höchste Zeit für diejenigen, die zu ihr gehören und weiter zu ihr gehören wollen, ihreStimme zu erheben und Flagge zu zeigen.
Deshalb rufen die Katholische Frauengemeinschaft Deutschland-Diözesanverband Essen(kfd), die Bewegung Maria 2.0 im Bistum Essen und die Initiative NichtmitUns…! der Pfarrei St. Josef Essen-Ruhrhalbinsel am Samstag, 12. Oktober 2019 um 12 Uhr zu einer Demonstration und Kundgebung auf.

Begleitet von Trommeln und Schellenkränzen werden Frauen und Männer mit Bannern und Plakaten vom Startpunkt Willy-Brandt-Platz am Hauptbahnhof zum Domplatz an der Kettwigerstraße ziehen.
Prof. Dr. Agnes Wuckelt, stellv. Bundesvorsitzende der kfd, wird in ihrer Rede auf die Positionen und Forderungen der unterschiedlichen Gruppen eingehen.

Das eine gemeinsame Ziel ist eine Erneuerung der Kirche: geschlechtergerecht, mit dem Zugang für Frauen zu allen Diensten und Ämtern, offen für Menschen gleich welcher Herkunft, Nationalität, sexueller Orientierung, gleich mit welchen Brüchen und Umwegen in ihren Lebens- und Glaubenswegen. Ziel ist auch eine erneuerte Kirche, die dafür sorgt, dass die Verbrechen und Fehlverhalten in der eigenen Struktur benannt, verfolgt und bestraft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.