NACHGEFRAGT: Was ist eigentlich der Blasius-Segen?

Einen besonderen Segen, der mit gekreuzten Kerzen gespendet wird gibt es alljährlich Anfang Februar: den Blasius-Segen. Er geht zurück auf ein Wunder des Bischofs Blasius, der durch Gebet einen Jungen vor dem Ersticken bewahrt haben soll. Der Segen soll vor „Halskrankheit und allem Bösen“ bewahren und „Gesundheit und Heil“ schenken, wie es in den Gebeten heißt.

In der Schifferkirche St. Maximilian besteht am Mittwoch, 3. Februar zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr, sowie am Sonntag, 7. Februar zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, die Möglichkeit, den Blasiussegen zu erhalten.

Die Besucherinnen und -besucher müssen jeweils einen medizinischen Mund-Nase-Schutz (einfache OP- oder FFP2-Maske) tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.